deenfrit

           

Lexikon:

5 P:

Die fünf Saucenzutaten, die im Italienischen alle mit dem Buchstaben P beginnen:

panna (Rahm), pomodori (Tomaten), parmigiano (Parmesan), prezzemolo (Petersilie), pepe (Pfeffer).

Aglio e olio:

Eine typisch italienische, sehr einfache Sauce aus Knoblauch und Olivenöl. Wenn’s mal schnell gehen soll oder wenn einem spät abends noch ein „hüngerchen“ kommt :-)

All`arrabbiata:

Sehr scharfe Tomatensauce. Wird meistens mit frischem Peperoncino (Chili Schote) serviert

Al brodo:

In Brühe serviert.

Al burro:

Mit Butter serviert.

Al dente:

Bedeutet bissfest gekocht. Meistens 1 - 2 Minuten unter der Packungsangabe

Al forno:

Aus dem Ofen, überbacken.

Amatriciana:

Ist eine deftige Tomatensauce mit geräuchertem Speck.

Alla chitarra:

Selbstgemachte Nudeln, die über die Chitarra, die Nudelgitarre, gewalzt werden.

Ascuitta:

Bedeutet „mit Sauce serviert“.

Boscaiola:

Bosco bedeutet Wald. Sauce nach Holzfällerart. Sie enthält Speck, Champignons, Sahne und Zwiebeln.

Bolognese:

Die traditionelle Sauce aus Bologna. Diese wird mit Hackfleisch und Tomaten hergestellt.

Buon appetito!:

Guten Appetit!

Carbonara:

Sauce aus frischen Eiern, Sahne, Knoblauch und Guanciale (ist ein aus der Schweinebacke (italienisch guancia) oder dem Schweinenacken hergestellter luftgetrockneter, ungeräucherter Speck)

Cucina:

Das Reich der italienischen Mamma – die Küche.

Dolce vita:

Das süsse Leben.

Funghi:

Champignons.

Marinara:

Mare bedeutet Meer. Diese Sauce enthält Tomaten, Knoblauch, Kräuter, Zwiebeln und natürlich Meeresfrüchte.

Napoli:

Eine einfache Sauce aus frischen Tomaten und Basilikum

Noci:

Nüsse, meistens sind Walnüsse gemeint.

Panna:

Italienisch für Rahm.

Pesto genovese/rosso:

Pesto bedeutet Zerdrücktes. Genovese ist die traditionelle Sauce aus Pinienkernen, Olivenöl, Pecorino- und/ oder Parmesankäse, Knoblauch und Basilikum.

Rosso enthält getrocknete Tomaten, Knoblauch und Olivenöl. 

Primavera:

Bedeutet Frühling. Pasta Primavera wird mit viel frischem Fühlingsgemüse serviert.

Prosciutto cotto/crudo:

Gekochter/roher Schinken.

Porcini:

Steinpilze

Pomodori:

Die Lieblingszutat der italienischen Küche – Tomaten.

 

 

Pasta-Sorten auf einen Blick: 

Bilder von Wikipedia

 

Den Blog per E-Mail abonnieren
Hat Ihnen mein Blog gefallen? Wenn Sie meine nächsten Veröffentlichungen nicht verpassen möchten, abonnieren Sie meinen Newsletter. Geben Sie einfach ihren Namen und E-Mail-Adresse ein, um eine Benachrichtigung für jeden neuen Artikel oder jedes neue Rezept zu erhalten.