deenfrit

           

Food Blog

Empfohlen 

Hausgemachte Pasta Triangolo mit Ricotta-Orangenfüllung an Parmesansauce

Hausgemachte Pasta Triangolo

Anzahl Personen: 4

Zutaten: 

​Für die Pasta:
​200 g Mehl (Typ00)
​2 stk​Eier
​1 Prise​Salz
​Ein Schuss Milch
Für die Füllung:
​150 g Ricotta-Käse
​1 stk​Ei
​2 Teelöffel Parmesankäse, gerieben
​1 stk​Die Schale von einer Orange, gerieben
​​Salz, Pfeffer und Muskatnuss
Für die Sauce:
​2 Gläser ​Milch
​40 gParmesankäse, gerieben
​1 Teelöffel ​Maisstärke
​Salz und Pfeffer

Zubereitung: 

1. Beginnen wir mit der Pasta. Richten Sie eine Schüssel und geben Sie das Mehl, eine prise Salz und die Eier dazu. Optional ein Schuss Milch. Mischen Sie diese von Hand zusammen. Sie erhalten einen glatten und kompakten Teig, der nicht zu weich ist. Packen Sie diesen in Klarsichtfolie und lassen Sie ihn eine Weile ruhen

2. Während der Teig ruht, wird die Füllung zubereitet. Richten Sie eine kleine Schüssel und geben Sie folgendes hinzu: Mit einer Gabel Ricotta, Ei, Orangenschale, Muskatnuss, Parmesankäse und Salz mischen, bis eine glatte Creme entsteht. Danach können Sie diese beiseite stellen

3. Nun den Teig auswallen. Er muss sehr dünn sein (Dicke 6 mit der Maschine, 1,5-2 mm mit dem Nudelholz)

4. Sobald der Teig gezogen ist, müssen Sie ihn in Streifen von variabler Länge, aber mit einer Breite von ca. 7-8 cm zuschneiden

5. Mehlen Sie die Arbeitsplatte gut ein

6. Nun die Triangolo mit der Füllung füllen: Auf dem ersten Teigstreifen mit dem Triangolo-Schneider leicht andrücken, um die Grösse der Triangolo zu markieren

7. Erstellen Sie nun mit einem Teelöffel kleine Füllungen (etwas weniger als die im Teelöffel enthaltene Menge) und lassen Sie etwa 2 cm Abstand zwischen jeder Füllung

8. Benetzen Sie mit Hilfe eines Pinsels die mit dem Triangolo-Schneider markierten Ränder mit Wasser, so dass die zweite Schicht Pasta haftet

9. Mit dem zweiten Teigstreifen bedecken und mit den Fingern drücken, so dass die beiden Hälften gut haften und die Füllung in der Mitte der Triangolo gut verdichtet bleibt

10. Schneiden Sie die Triangolo an dieser Stelle mit dem entsprechenden Werkzeug oder - wenn Sie es nicht haben - mit einem Rad ab, wobei Sie in diesem Fall darauf achten sollten, keine zu breite Kante zu hinterlassen

11. Legen Sie die fertigen Triangolo auf ein bemehltes Tuch und bedecken sie diese damit Sie nicht trocknen

12. Bereiten Sie nun die Sauce zu: Milch in einer Pfanne bei schwacher Hitze erhitzen und den Parmesankäse hineingeben

13. Umrühren, um alles miteinander zu vermischen, und den Teelöffel Maisstärke unter ständigem Rühren hinzufügen. Die Hitze ausschalten und die Sauce andicken lassen

14. Um die Ravioli zu kochen, geben Sie diese in reichlich gesalzenes Wasser und lassen Sie sie kochen, bis sie alle an die Oberfläche kommen

15. An diesem Punkt lassen Sie sie noch ein paar Minuten im Wasser, danach aus dem Wasser holen, abtropfen lassen und in die Parmesansauce geben und umrühren, um sie mit der Sauce zu verbinden

16. In Tellern anrichten und mit etwas Orangenschale verzieren


1
Basilikum-Parmesancreme
Tomatenrisotto mit Spargeln und Basilikumcreme
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Montag, 27. Mai 2019
Den Blog per E-Mail abonnieren
Hat Ihnen mein Blog gefallen? Wenn Sie meine nächsten Veröffentlichungen nicht verpassen möchten, abonnieren Sie meinen Newsletter. Geben Sie einfach ihren Namen und E-Mail-Adresse ein, um eine Benachrichtigung für jeden neuen Artikel oder jedes neue Rezept zu erhalten.