deenfrit

           

Food Blog

Kürbisrisotto mit Pinienkerne und Speck

Kürbisrisotto mit Pinienkerne und Speck

Anzahl Personen: 4

Zutaten: 

​320 g                                                                                       ​Carnaroli Risotto Reis
​1 stk ​Zwiebel (oder 2 stk Frühlingszwiebeln in Ringe geschnitten)
​1 stk​Knoblauchzehe
​100 ml ​Weisswein
1000 mlGemüsebrühe
​500 g​Kürbis
​2 Esslöffel​Crème fraîche
​30 g​Parmesan, gerieben
​0.5 Bund​Frische Petersilie
​2 Blatt​Salbei
​1 EsslöffelButter​
​2 Esslöffel​Olivenöl
​Handvoll​Pinienkerne oder Kürbiskerne
​3 Scheiben​Speckstreifen
​Salz und Pfeffer

Vorbereitung: 

1. Zwiebel und Knoblauch abziehen und danach fein hacken

2.  Kürbis schälen und in kleine Würfel schneiden (Kommt von der Sorte des Kürbis an ob er geschält wird)


Zubereitung: 

1. Richten Sie eine Pfanne für das Risotto und geben Sie einen Eslöffel Olivenöl dazu und erhitze Sie es

2. Zwiebel- und Knoblauchstücke ca. 2 Minuten darin andünsten

3. Reis und zwei Drittel der Kürbiswürfel dazugeben und kurz mitdünsten

4. Mit Wein ablöschen und einkochen lassen

5. Gemüsebrühe untermischen nach und nach dazugeben. Immer wieder etwas einkochen lassen

6. Risotto ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis der Reis sämig ist, aber noch etwas Biss hat

7. Parallel dazu, einen Esslöffel Olivenöl in einer Bratpfanne erhitzen

8. Beiseite gestellte Kürbiswürfel und den Speck darin goldbraun braten

9. Nach 5 Minuten Kürbis- oder Pinienkerne und Petersilie dazugeben. Aufpassen, dass die Pinienkerne nicht zu dunkel werden

10. Mit Salz und Pfeffer final abschmecken und danach vom Herd nehmen

11. Risotto vom Herd nehmen, zwei Esslöffel ​Crème fraîche und Parmesan dazugeben und gut untermischen

12. Nun den Inhalt der Bratpfanne zu dem Risotto geben und miteinander vermischen

12. Mit einem Deckel schliessen und ca. 5 Minuten stehen lassen damit sich die Aromen verteilen können

13. In Tellern anrichten und servieren


2
Grundrezept - Kuchenteig klassisch
Pouletbrust vom Blech mit Kürbis, Baby Kartoffeln ...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Sonntag, 16. Juni 2019
Den Blog per E-Mail abonnieren
Hat Ihnen mein Blog gefallen? Wenn Sie meine nächsten Veröffentlichungen nicht verpassen möchten, abonnieren Sie meinen Newsletter. Geben Sie einfach ihren Namen und E-Mail-Adresse ein, um eine Benachrichtigung für jeden neuen Artikel oder jedes neue Rezept zu erhalten.